Bundesrat billigt Änderungen am Cannabis-Gesetz und fordert Verkaufsverbot für Lachgas an Minderjährige

Der Bundesrat hat Änderungen am Gesetz zur Legalisierung von Cannabis gebilligt. Ab dem 1. Juli sind Anbauvereine in Deutschland erlaubt, wobei die neuen Regeln darauf abzielen, dass diese Vereine keine übermäßig großen Plantagen betreiben. Die Kontrolle der Vereine soll auf Wunsch der Länder flexibler gehandhabt werden, um regionale Unterschiede besser berücksichtigen zu können.

Zusätzlich fordert der Bundesrat eine strikte Regelung des Verkaufs von Lachgas an Minderjährige. In einer Entschließung wies die Ländervertretung auf die erheblichen gesundheitlichen Risiken von Lachgas hin. Bereits vorgestern hatte der Petitionsausschuss des Bundestages für ein Verkaufsverbot von Lachgas an Kinder und Jugendliche geworben. Diese Maßnahmen sollen die Gesundheit der Jugend schützen und den Missbrauch von Lachgas verhindern.

Leave A Comment