Mehr Hilfe

Ersthelfer, die Menschen in lebensbedrohlichen Situationen wiederbeleben, erhalten zunehmend Unterstützung durch professionelle Anleitung am Telefon. Laut dem Deutschen Reanimationsregister haben die Leitstellen im vergangenen Jahr in 33 Prozent der Fälle telefonische Anweisungen zur Wiederbelebung gegeben. Im Jahr 2014 lag diese Quote noch bei etwa 12 Prozent.

Fachleute betonen die Bedeutung der schnellen Reaktion nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand. Unverzügliche Wiederbelebungsmaßnahmen erhöhen die Überlebenschancen erheblich. Durch die telefonische Anleitung können Ersthelfer effektiv und gezielt handeln, selbst wenn sie zuvor keine umfassende Ausbildung in Erster Hilfe erhalten haben.

Das Deutsche Reanimationsregister hebt hervor, dass die zunehmende Nutzung der telefonischen Unterstützung ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Ersthilfe in Notfällen ist. Diese Maßnahme könnte dazu beitragen, die Überlebensrate bei Herz-Kreislauf-Stillständen weiter zu erhöhen und den Ersthelfern die nötige Sicherheit und Anleitung zu geben, um in einer solchen Ausnahmesituation richtig zu handeln.

Leave A Comment