Extreme Hitzewelle in Südost-Europa: Temperaturen bis zu 45 Grad erwartet

Eine Mini-Hitzewelle soll von Dienstag bis mindestens Donnerstag in Griechenland und der Türkei für örtlich bis zu 45 Grad sorgen. Der griechische Wetterdienst prognostiziert, dass in vielen Regionen des Landes ab Dienstag und in den folgenden Tagen Temperaturen von über 40 Grad, teils sogar bis zu 45 Grad, herrschen werden. Auch der türkische Wetterdienst warnt vor extremen Temperaturen, die ebenfalls bis zu 45 Grad erreichen könnten.

Das griechische Rote Kreuz hat Verhaltenstipps für die Bevölkerung herausgegeben, um gesundheitliche Risiken zu minimieren. Dazu zählen der Aufenthalt im Schatten, das Tragen leichter Kleidung, ausreichendes Trinken und das Meiden von körperlicher Anstrengung während der heißesten Stunden des Tages. Ministerien haben ebenfalls Warnungen ausgesprochen und appellieren an die Bevölkerung, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Meteorologen bezeichnen die vorhergesagten Temperaturen als unüblich hoch für diese Jahreszeit. Die extreme Hitze wird auf eine Kombination von Wetterbedingungen zurückgeführt, die heiße Luftmassen aus Afrika nach Südost-Europa transportieren.

In betroffenen Gebieten werden zusätzliche Maßnahmen ergriffen, um die Bevölkerung zu schützen. Öffentliche Gebäude wie Bibliotheken und Einkaufszentren sollen als kühlere Zufluchtsorte bereitgestellt werden. Zudem wird die Feuerwehr in erhöhter Alarmbereitschaft sein, um auf mögliche Waldbrände schnell reagieren zu können.

Die Behörden in beiden Ländern bereiten sich darauf vor, die Auswirkungen der Hitzewelle zu bewältigen und die Sicherheit und Gesundheit der Bevölkerung zu gewährleisten.

Leave A Comment