Paris 2024: Falsches Video über angebliche Färbung der Seine kursiert im Netz

In einem viralen TikTok-Video wird behauptet, dass die Seine kurz vor den Olympischen Spielen 2024 in Paris gefärbt wurde, um ihr ein attraktiveres Aussehen zu verleihen. Das Video, das innerhalb einer Woche mehr als zwei Millionen Aufrufe verzeichnete, zeigt eine behandschuhte Hand, die einen Kanister in einen türkisfarbenen Fluss entleert. Diese Bilder wurden jedoch nicht an der Seine gedreht. Das Originalvideo stammt aus den USA und zeigt die chemische Behandlung eines Wasserlaufs zur Reduzierung von Unkraut und Algen.

Der Autor des Videos erklärte, dass der Farbstoff nicht dazu dient, den Teich schöner zu machen, sondern um die Menge an Unkraut und Algen zu reduzieren. Der Internetnutzer, der das Video veröffentlichte, kommentierte, dass es sich um einen Scherz handele, da Paris versprochen hat, dass Athleten während der Olympischen Spiele in der Seine schwimmen können.

Die Seine ist jedoch noch nicht bereit für die Olympischen Spiele. Nach Angaben der Vereinigung Surfrider, die seit über sechs Monaten Proben aus der Seine entnimmt, liegen die Bakterienwerte weiterhin weit über den von den internationalen Schwimm- und Triathlonverbänden empfohlenen Grenzwerten. Trotz der Bemühungen der Behörden, mit Speicherbecken und Aufbereitungsanlagen die Wasserqualität zu verbessern, gibt es derzeit keinen Plan B für die Schwimmwettbewerbe, falls die erforderlichen Standards nicht rechtzeitig erreicht werden.

Leave A Comment