Zentralrat der Juden besorgt über starkes Abschneiden populistischer Parteien bei Europawahl

Der Zentralrat der Juden zeigt sich besorgt über das starke Abschneiden populistischer Parteien bei der Europawahl in Deutschland. „Es sollte allen demokratischen Kräften zu denken geben, dass bei der Wahl zum Europäischen Parlament in Deutschland rechts- und linkspopulistische Parteien ein Fünftel der Wählerstimmen bekommen haben“, sagte Zentralratspräsident Josef Schuster. Besonders beunruhigend sei, „dass gerade die AfD mit ihren eindeutigen Bezügen zu rechtsextremem Gedankengut“ ein solches Ergebnis erreichen konnte.

Schuster appellierte an alle demokratischen Kräfte, diese Entwicklung ernst zu nehmen und Maßnahmen zu ergreifen, um die demokratische Kultur in Deutschland zu stärken und Extremismus entgegenzuwirken. Die Wahlergebnisse seien ein klarer Weckruf, dass mehr getan werden müsse, um populistischen Tendenzen entgegenzuwirken und die Werte der Demokratie zu schützen.

Leave A Comment